Hilfe aus der Apotheke

Hilfe aus der Apotheke Entzündungshemmende Salben lindern die Hautbeschwerden.

Bei Dermatitis und Ekzemen ruft eine Entzündungsreaktion in der Haut die unangenehmen Symptome wie Rötungen und Juckreiz hervor. Bei leichten Beschwerden kann es mitunter schon helfen, die betroffene Stelle zu kühlen und mit einer feuchtigkeitsspendenden Salbe einzucremen. Salben oder Cremes mit entzündungshemmenden Wirkstoffen werden bei ausgeprägteren Beschwerden empfohlen.

Die Entzündung lindern

Oft werden bei Ekzemen rezeptfreie Kortison-Salben zur kurzfristigen Anwendung empfohlen. Sie wirken gegen die Entzündung in der Haut und können so Rötungen und Juckreiz lindern. Kortison-Salben sind in verschiedenen Wirkstärken erhältlich. Lassen Sie sich von Ihrem Apotheker beraten, welche in Ihrem Fall geeignet ist. Wichtig: Falls die Hautveränderungen sich nicht bessern, immer wieder auftreten oder gar mit Begleitsymptomen (z. B. Fieber) einhergehen, ist ein Arztbesuch ratsam, um den Ursachen auf den Grund zu gehen.

Hydrocortison: Wirksam und verträglich

Der Wirkstoff Hydrocortison ist gut erforscht und kann bereits in niedriger Dosierung Symptome wie Juckreiz, Entzündungen und Rötungen schnell abklingen lassen. Schon nach wenigen Tagen führt die Behandlung zu einer deutlichen Linderung der Beschwerden.

 

Das könnte Sie auch interessieren:
Disclaimer:
© 2019 MyLife Media GmbH. Diese Website dient ausschließlich Ihrer Information und ersetzt in keinem Fall eine persönliche Beratung, Untersuchung oder Diagnose durch einen approbierten Arzt. Die auf dieser Seite zur Verfügung gestellten Inhalte können und dürfen nicht zur Erstellung eigenständiger Diagnosen und/oder einer Eigenmedikation verwendet werden. Bitte beachten Sie auch unsere Nutzungsbedingungen sowie unsere Hinweise zum Datenschutz, die Sie über die Footerlinks dieser Website erreichen können.